topimage
PRO-GE
FrauenJugendBetriebsratPensionistInnen
Cardangebote: Deine Vorteile jetzt auf preisvorteil.proge.at
Cardangebote: Deine Vorteile jetzt auf preisvorteil.proge.at
BetriebsrätInnenservice-Logo
Bildungsangebote
ÖGB-Logo

EU-Agrarpolitik muss sozialer werden

Konsultation der EU-Kommission läuft bis Ende April

Die Gemeinsame Agrarpolitik der EU (GAP) wird reformiert. Für die Gewerkschaften ist wesentlich, dass sie künftig den sozialen Zusammenhalt in der europäischen Landwirtschaft garantiert und dazu beiträgt, Arbeitsplätze zu sichern, die Jugendarbeitslosigkeit zu verringern, die Beschäftigung von Frauen fördert und die Arbeit sicherer und gesünder macht. In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig, dass die Direktzahlungen nur mehr an Betriebe gehen, die keine illegalen oder undokumentierten Arbeitnehmer beschäftigen. Hier braucht es verstärkte Kontrollen.

Nun führt die EU-Kommission eine öffentliche Konsultation zur Reform des GAP durch. Das heißt, jeder kann seine Meinung einbringen und dazu beitragen, dass auch die Beschäftigten der Landwirtschaft Berücksichtigung finden und die GAP nicht nur den Landwirten, sondern der gesamten ländlichen Bevölkerung zugutekommt.

Auf der Homepage der Kommission
kann man bis Ende April an der Konsultation teilnehmen.

Artikel weiterempfehlen

Teilen |
Logo der Gewerkschaft PRO-GE
Suche
GO
Wien Niederösterreich Burgenland Steiermark Kärnten Oberösterreich Salzburg Tirol Vorarlberg
Facebook YouTube Flickr Issuu

© 2009, Gewerkschaft PRO-GEImpressum | Inhalt