topimage
PRO-GE
FrauenJugendBetriebsratPensionistInnen
www.dubistgewerkschaft.at
dubistgewerkschaft.at - Welche Forderungen sind dir besonders wichtig?

Kampagne: Weg mit den Internatskosten!

ÖGJ will Lehrlinge und Betriebe entlasten

Die Österreichische Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) hat eine neue Kampagne gestartet. Sie machen gegen die Internatskosten für Lehrlinge mobil, die eine erhebliche Belastung für junge Menschen in der Ausbildung darstellen.

 

 

Kosten bis 1000 Euro

Jährlich gehen ca. 100.000 Lehrlinge in die Berufsschule. Ein großer Teil davon muss jedes Jahr bis zu 1000 Euro - in manchen Fällen noch mehr - für den Aufenthalt in den Berufsschulinternaten bezahlen. In dieser Zeit sind viele der Lehrlinge, obwohl sie Vollzeit arbeiten, finanziell von ihren Erziehungsberechtigten oder Sozialleistungen abhängig. Auch Betriebe unterstützen die Initiative der ÖGJ.

Die ÖGJ möchte, dass die Politik einen Weg findet, um Lehrlinge und Betriebe zu entlasten. Derzeit bezahlen 41 Prozent der Betriebe die gesamten Internatskosten, elf Prozent einen Teil davon. Wenn Betriebe und Lehrlinge nicht für die Kosten aufkommen müssen, fördert man dadurch auch einen großen Teil der Ausbildungsbetriebe!

Lehre wird attraktiver

Darüber hinaus wird auch die Lehrausbildung attraktiver. Immerhin würden sich durch die Übernahme der Internatskosten Jugendliche und Betriebe 800 bis 1000 Euro pro Lehrjahr und Lehrling ersparen.

Die ÖGJ will eine breite Unterstützung für ihr Anliegen, um bei der Politik Gehör zu finden. Wer die Kampagne unterstützen möchte, kann unter www.internatskosten.at unterzeichnen.

 

Artikel weiterempfehlen

Teilen |
Logo der Gewerkschaft PRO-GE
Suche
GO
Wien Niederösterreich Burgenland Steiermark Kärnten Oberösterreich Salzburg Tirol Vorarlberg
Facebook YouTube Flickr Issuu

© 2009, Gewerkschaft PRO-GEImpressum | Inhalt