topimage
PRO-GE
FrauenJugendBetriebsratPensionistInnen
Frühjahrslohnrunde 2018
Frühjahrslohnrunde 2018

EVU: KV Verhandlung für die Beschäftigten

Gewerkschaft fordert Verbesserungen

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die Beschäftigten in den Elektrizitätsversorgungsunternehmungen Österreichs sind am 11. Jänner 2018 in die erste Runde gegangen.

Bei der Verhandlung wurden zunächst die einzelnen Forderungen der Gewerkschaft zum Rahmenrecht detailliert behandelt. Diese bezogen sich auf folgende Punkte:

  • Verbesserung der Anrechnungsbestimmungen für Urlaubsanspruch
  • Regelungen zu „Lebensphasengerechtes Arbeiten“  (zB Sabbatical und Altersteilzeit)
  • Regelungen zu „Schicht-, Nacht- und Schwerarbeit“ 
  • Ermöglichung der „Freizeitoption“
  • Regelungen für Arbeiten bei extremen Verhältnissen Hitze/Kälte/Lärm/Sturm/Arbeiten in Kavernen etc. 
  • Regelungen für Menschen mit Behinderung
  • Regelungen zum Familienzeitbonus (Papamonat)
  • Recht auf Bildung - Regelungen zur betrieblichen Aus- und Weiterbildung
  • Mitbestimmung bei der Bestellung von Datenschutzbeauftragten
  • Einrichtung einer Arbeitsgruppe „Erhöhung des Frauenanteils in den Unternehmen“
  • Höhere Freizeitgewährung bei Niederkunft der Ehegattin oder Lebensgefährtin

Danach wurden die Verhandlungen im Entgeltbereich begonnen, wobei auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen diskutiert wurden.  Die Verhandlungen im Rahmenrecht und im Entgeltbereich werden bei der nächsten Runde am 18. Jänner 2018 fortgesetzt.

Mehr Infos

 

 

 

 

Neben diesem Artikel gibt es mehr Information zu den Kollektivvertragsverhandlungen. Diese Dokumente sind nur für BetriebsrätInnen verfügbar und werden erst nach dem Login angezeigt!

Artikel weiterempfehlen

Teilen |
Logo der Gewerkschaft PRO-GE
Suche
GO
Wien Niederösterreich Burgenland Steiermark Kärnten Oberösterreich Salzburg Tirol Vorarlberg
Facebook YouTube Flickr Issuu

© 2009, Gewerkschaft PRO-GEImpressum | Inhalt