Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

BetriebsrätInnen sehen mehr!

Gib im roten Feld rechts oben deinen Usernamen und das von dir gewählte Passwort ein und klicke auf "GO".

Wenn du noch nicht registriert bist, kannst du die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

Papier- und Pappenindustrie: Mehr Lohn ab 1. Mai

Kollektivvertragliche Mindestlöhne +3 Prozent, Ist-Löhne +2,75 Prozent oder mindestens 70 Euro

Erste Kollektivvertragsabschluss der Frühjahrslohnrunde 2018 erreicht

In den Abendstunden des 10. April 2018 haben die Gewerkschaften PRO-GE und  GPA-djp mit den ArbeitgeberInnen der Papier- und Pappenindustrie in der 3. Verhandlungsrunde die Kollektivvertragsverhandlungen abgeschlossen. Das ist damit der erste Abschluss in der industriellen Frühjahrslohnrunde und gilt für rund 8.000 Beschäftigte.

Die kollektivvertraglichen Löhne und Gehälter steigen um drei Prozent. Ist-Löhne und -Gehälter werden um 2,75 Prozent – mindestens um 70 Euro – erhöht. Lehrlingsentschädigungen  und Zulagen steigen um  drei Prozent, Aufwandsentschädigungen um 2,05 Prozent. Zudem wurde die volle Karenzanrechnung auch auf Vorrückungen bzw. Biennien erreicht. Der neue Kollektivvertrag tritt mit 1. Mai 2018 in Kraft.

 

 

Das Ergebnis im Überblick:

  • + 3,00 Prozent KV-Löhne/Gehälter
  • + 2,75 Prozent IST-Löhne/Gehälter - mindestens jedoch 70,- Euro
  • + 3,00 Prozent Lehrlingsentschädigungen und Zulagen
  • + 2,05 Prozent Aufwandsentschädigungen
  • Rahmenrecht:
  • Volle Karenzanrechnung, auch auf Vorrückungen/Biennien (Ang.)

Geltungstermin: 1. Mai 2018

Laufzeit: 12 Monate

Die Verschlechterungen aus dem Gegenforderungsprogramm der Arbeitgeberseite konnten abgewehrt werden

Infos für BetriebsrätInnen

Neben diesem Artikel gibt es dazu mehr Information. Einige Dokumente sind nur für BetriebsrätInnen verfügbar und werden erst nach dem Login angezeigt!

Das könnte Sie auch interessieren

17.05.2019

KV-Abschluss Lederwaren- und Kofferindustrie

Löhne und Lehrlingsentschädigungen steigen um 2,8 Prozent.
15.05.2019

KV-Abschluss Asphaltierer Wien

Plus 3,35 Prozent, neuer Mindestlohn € 1.943,39
08.05.2019

Kärntner Gutsbetriebe: Löhne werden um 2,6 Prozent erhöht

Neuer Mindestlohn: 1.472 Euro
16.04.2019

KV Bayerische Saalforste: Lohnerhöhung von 2,8 Prozent

Neuer Mindestlohn: 1.983,14 Euro
03.04.2019

Elektro-/Elektronikindustrie: +3,4 Prozent

Durchbruch beim Papamonat, Abfederung des Arbeitszeitgesetzes, für Lehrlinge bis zu 22 Prozent mehr Geld.
22.03.2019

KV-Abschluss Essig-, Essenzen- und Spirituosenindustrie

2,95 Prozent mehr Lohn, 100-prozentiger Zuschlag für 11. und 12. Stunde
16.03.2019

Papier- und Pappenindustrie: Plus 3,2 bis 3,4 Prozent

Erster Kollektivvertragsabschluss Frühjahrslohnrunde: Deutliche Verbesserungen bei der Arbeitszeit erreicht!

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name