Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

Working pur: Reportagen aus der Arbeitswelt

16 Menschen in 16 unterschiedlichen Branchen.

Arbeiten 4.0. Viel wird derzeit über die rasanten Veränderungsprozesse in der Arbeitswelt diskutiert. Der Druck auf jene, die (noch) beschäftigt sind, steigt in nahezu allen Branchen. Jahrhundertealte Berufsbilder lösen sich auf, Menschen werden durch Maschinen ersetzt,die Dividende ist oft die einzige Richtschnur, diktiert auch das Arbeitstempo.

Reportagen
 
Die drei Journalisten Uwe Mauch, Wolfgang Freitag und Franz Zauner haben sich von ihren Schreibtischen entfernt, um sich in der modernen Arbeitswelt umzusehen. Sie haben 16 Menschen in 16 unterschiedlichen Branchen an deren Arbeitsplätzen aufgesucht. In klassischer Reportermanier beschreibt das Autorentrio die konkret geleistete Arbeit, aber auch konkrete Hoffnungen und Sorgen, die damit verbunden sind.
 
Branchenanalysen
 
Das Spektrum ihrer Working Heroes reicht vom 24-Stunden-Betreuer aus der Slowakei bis zum Personalchef einer Wiener Großbank, der die Liquidation des kaputt gewirtschafteten Unternehmens bis zum Ende vollziehen muss, vom nicht zur Ruhe kommenden Mitarbeiter beim Arbeitsmarktservice bis zum völlig überforderten Polier auf einer Baustelle mit ersten Burn-out-Symptomen. Jede der 16 Reportagen wird durch eine Expertise ergänzt. Brancheninsider beschreiben den Status Quo in den einzelnen Berufsfeldern, fokussieren auf die Problemzonen und lassen dabei den menschlichen Faktor nicht außer Acht.
 
Bestellung
 
Working pur
Reportagen aus der Arbeitswelt
 
Mauch Uwe, Freitag Wolfgang, Zauner Franz
264 Seiten, 1. Auflage, 2018
Reihe: Studien und Berichte
ÖGB Verlag, ISBN 978-3-99046-308-6
19,90 Euro

>>> Link zum ÖGB-Verlag

Das könnte Sie auch interessieren

11.05.2020

Ökologisch reicht nicht: PRO-GE Tirol fordert Umdenken beim Gemüseanbau!

Preispolitik des Lebensmittelhandels im "Dagobert-Duck-Style"
05.05.2020

Zu wenig Personal in Bäcker-Filialen

Beschäftige müssen länger und oft unbezahlt Vorarbeiten leisten, Arbeitsdruck steigt
04.05.2020

Arbeitsplatzsicherung für mehr als eine Million Beschäftigte

Die Sozialpartner haben in der Corona- Krise schnell reagiert und ein neues Kurzarbeitsmodell geschaffen. Das Ziel: So viele Menschen wie möglich in Beschäftigung halten.
30.04.2020

1. Mai: Starker Sozialstaat sichert unser Überleben

Kosten der Krise gemeinsam tragen – Forderung nach Millionärssteuern erneuert
28.04.2020

Arbeiten ohne Papiere in der Corona-Krise

UNDOK fordert Zugang zu sicheren Arbeitsbedingungen, Gesundheitssystemen und Sozialleistungen für alle!

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.