Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

Welche Vordienstzeiten werden angerechnet?

Ein Schulabbrecher beginnt eine Lehre. Kann er die Schuljahre auch ohne Abschluss anrechnen lassen?

Ein Lehrling in unserer Firma hat drei Jahre eine HTL besucht, bevor er in unserem Betrieb mit einer Lehre als Maschinenbautechniker begonnen hat. Sind diese Schuljahre „verloren“ oder werden sie als Vordienstzeiten angerechnet?

Zeiten der Schulausbildung an einer AHS oder BHS, berufsbildenden mittleren Schule oder einer Akademie, wenn die Schulzeit über die allgemeine Schulpflicht hinausgeht (d.h. Schulzeiten nach Vollendung des 9. Schuljahres) müssen auf die Dienstzeit für den Urlaub angerechnet werden. Dies auch dann, wenn diese Schulausbildung nicht erfolgreich abgeschlossen wurde. Für solche Zeiten werden höchstens 4 Jahre angerechnet.

Zeiten eines in- und ausländischen Hochschulstudiums (auch FH-Studiums) werden bis maximal 5 Jahren angerechnet. Für die Urlaubsanrechnung muss das Studium jedoch erfolgreich abgeschlossen sein.

Werden Schul- und Studienzeiten zusammen angerechnet, so gilt dafür eine maximale Anrechnungsdauer von 7 Jahren.

Zusätzlich werden die in einem anderen Arbeitsverhältnis zugebrachte Dienstzeiten (auch Zeiten einer Lehrausbildung) für die Bemessung des Urlaubsausmaßes bis zu 5 Jahre angerechnet. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass diese Arbeitsverhältnisse mindestens je 6 Monate gedauert haben.

________________________________

Wir weisen darauf hin, dass die Antworten in der Rubrik "Aus der Praxis" keine verbindliche Rechtsauskunft darstellen, da sich die Angaben aus der zum Anfragezeitpunkt geltenden Rechtslage ergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

21.05.2019

Darf der Arbeitgeber Fenstertage zum Betriebsurlaub erklären?

In einem Unternehmen wird an sogenannten "Zwickeltagen" der Betrieb eingestellt und die MitarbeiterInnen in Urlaub geschickt.
21.05.2019

Darf ich bzw. mein Arbeitgeber jeweils zur Hälfte über meinen Urlaub bestimmen?

In einem Betrieb gibt es das Gerücht, je zur Hälfte dürfe der Arbeitnehmer bzw. der Arbeitgeber bestimmen, wann Urlaub konsumiert wird.
01.02.2018

Gebührt Pflegefreistellung pro Arbeitsjahr oder pro Kalenderjahr?

Ein Mitarbeiter braucht Pflegefreistellung für die beiden letzten und die beiden ersten Wochen des darauffolgenden Kalenderjahres. Die Personalabteilung teilte mit, dass das nicht möglich sei.
06.11.2017

Kann mein Arbeitgeber meinen Lohn einseitig kürzen?

Der Lohn eines Arbeitnehmers liegt über dem kollektivvertraglichen Mindestlohn. Der Arbeitgeber möchte ihn einseitig kürzen.
02.10.2017

Vereinbarung über Kostenrückersatz einer Ausbildung bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Ein Arbeitnehmer soll eine Vereinbarung unterschreiben, in der er sich verpflichtet Ausbildungskosten zu ersetzen, wenn das Arbeitsverhältnis innerhalb von drei Jahren beendet wird.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.