Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

Darf's ein bisserl fair sein?

AK-Umfrage zu Arbeitslosengeld

Die Arbeit verlieren und damit das Einkommen, das kann heute jeder Arbeitnehmerin und jedem Arbeitnehmer passieren. Genau dann ist eine gute soziale Absicherung wichtig. Dazu gibt es die Arbeitslosenversicherung mit ihren Geldleistungen.  

Doch gute soziale Absicherung bei Arbeitslosigkeit ist heute nicht mehr selbstverständlich. Für sie muss noch mehr als vor wenigen Jahren politisch gekämpft werden. Aus diesem Grund hat die Arbeiterkammer eine Umfrage zum Thema Arbeitslosenversicherung gestartet.


Was erwarten Sie sich von der Arbeitslosenversicherung?

Bei der Umfrage werden die Meinungen der ArbeitnehmerInnen zur Absicherung bei Arbeitslosigkeit abgefragt.

Wie gut wollen Sie abgesichert sein?
Worauf legen Sie in der Arbeitsvermittlung wert?
Worauf möchten Sie keinesfalls verzichten?

Die Umfrage ist anonym und dauert etwa 7 Minuten.


>>> Hier geht es zur Umfrage

Das könnte Sie auch interessieren

28.03.2019

Wiener Memorandum: Europapolitisches Manifest

15 Punkte für ein soziales Europa
05.03.2019

Digitalisierungsfonds: Jetzt Ideen einreichen!

Die AK Wien sammelt die besten Ideen für die digitale Arbeitswelt der Zukunft und fördert sie.
22.01.2019

Wir fordern: "Rechte für Menschen, Regeln für Konzerne"

Breite Allianz gegen Sonderklagerechte
11.10.2018

Kampf für ein soziales Europa

IndustriAll Europe tagte in Wien.
04.10.2018

PRO-GE trauert um Herbert Tumpel

Glühender Kämpfer für Rechte der ArbeitnehmerInnen und Mensch mit großem Herz

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.