Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

PRO-GE Appell an ÖAAB und Grüne: Verhindern Sie die Abschaffung der Hacklerregelung Neu

Stöger: ÖVP schickt Vorsitzenden der Pensionssicherungskommission vor, um Pensionsraub zu rechtfertigen

„Es deutet alles darauf hin, dass die ÖVP kommende Woche ernst mit der Abschaffung der abschlagsfreien Pension nach 45 Arbeitsjahren machen will. Nicht anders ist es zu erklären, dass man den Vorsitzenden der Pensionssicherungskommission und erklärten Befürworter des Pensionsraubs, Walter Pöltner, durch die Lande schickt, um Stimmung gegen die Hacklerregelung Neu zu machen“, so Alois Stöger, Leitender Sekretär für Sozialpolitik in der Produktionsgewerkschaft (PRO-GE). Er appelliert an jene Funktionäre des ÖAAB, die sich bereits gegen die Abschaffung der abschlagsfreien Pension nach 45 Arbeitsjahren ausgesprochen haben, erneut innerhalb der ÖVP ihre Stimme zu erheben, um die Abschaffung zu verhindern.

„Die Hacklerregelung NEU ist gerecht und zollt der Leistung all jener Respekt, die überdurchschnittlich lange gearbeitet und ins Pensionssystem eingezahlt haben. Anstatt bei dieser Personengruppe den Sparstift anzusetzen, wäre es angebracht, endlich von Millionären einen gerechten Beitrag zur Krisenbekämpfung einzufordern“, sagt Stöger. „Ich hoffe, die Grünen haben das Rückgrat, im Parlament gegen die Abschaffung zu stimmen. Gehen sie in dieser Frage mit der ÖVP mit, dann haben sie künftig jeden Anspruch verloren, von sozialer Gerechtigkeit zu sprechen“, betont der Gewerkschafter abschließend.

Alois Stöger im Videointerview

Mehr als 75.000 Menschen haben die PRO-GE Petition >>>"45 Jahre sind genug!" für die Beibehaltung und Verbesserungen der Hacklerregelung bereits unterstützt. Denn wer 45 Jahre gearbeitet hat, verdient ohne Abschläge in Pension gehen zu können. Der Leitende Sekretär für Sozialpolitik in der PRO-GE erkläft, warum die abschlagsfreie Pension nach 45 Arbeitsjahren gerecht und leistbar ist:

Das könnte Sie auch interessieren

20.11.2020

Über 100.000 Unterschriften gegen Pensionsraub

Die Pensionen nach 45 Arbeitsjahren zu kürzen, ist respektlos gegenüber den ArbeitnehmerInnen
19.11.2020

Pensionsraub geht weiter - auch Schwerarbeiter und kranke Menschen betroffen

Bundesregierung führt Abschläge auch bei Schwerarbeits- und Invaliditätspensionen wieder ein
16.11.2020

Abschaffung der Hacklerregelung Neu ist nichts anderes als Pensionsraub!

Massive Abschläge nach 45 Arbeitsjahren werden wieder eingeführt
12.11.2020

„Reden Sie Klartext, Herr Minister Anschober!"

PRO-GE Vorsitzender Rainer Wimmer fordert den Sozialminister auf, endlich Stellung zu beziehen
10.11.2020

Warum die "Hacklerregelung" leistbar und gerecht ist

In Bild und Ton erklärt von Alois Stöger, Manfred Anderle (PRO-GE) und Monika Weißensteiner (AK Wien)
28.10.2020

Die wichtigsten Fakten zur abschlagsfreien Hacklerregelung

Darum fordert die PRO-GE die Beibehaltung der abschlagsfreien Pension und will weitere Verbesserungen.
28.10.2020

Frauen profitieren von der Hacklerregelung

Frauen sollen in dieser Krise nachhaltig entlastet werden

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.