Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

Erstmals Betriebsrat bei Epsilon Kran

Stefan Windhofer neuer Betriebsratsvorsitzender
Betriebsratsvorsitzender Stefan Windhofer (Mitte) mit seinem Team.
Betriebsratsvorsitzender Stefan Windhofer (Mitte) mit seinem Team.
Kürzlich wurde in der Elsbethener Firma „Epsilon Kran GmbH“ zum ersten Mal ein Betriebsratsgremium gewählt. Das Unternehmen, das zur Palfinger-Gruppe gehört, wurde im Jahr 2000 gegründet.
 
„Wir arbeiten in einem Unternehmen, das im wahrsten Sinne des Wortes zupacken kann. Das möchte ich gemeinsam mit meinem Team auch so weitertragen. Unser Ziel ist ein Miteinander und nicht Gegeneinander!“, verspricht Stefan Windhofer, der neue Betriebsratsvorsitzende, der mit 63,2 Prozent gewählt wurde. 
 
Hohe Akzeptanz unter den Beschäftigten
 
„Ein Betriebsrat ist immer ein Gewinn! Für die Beschäftigten genauso wie für das Unternehmen selbst. Ich freue mich sehr, dass mit Stefan Windhofer ein Kollege gewählt wurde, der immer mit Augenmaß agiert und bestimmt ein Betriebsrat für alle sein wird“, so Marvin Kropp, betriebsbetreuender Sekretär der Produktionsgewerkschaft PRO-GE. 
 
„Positiv ist auch die hohe Wahlbeteiligung mit 87 Prozent. Das heißt, dass sich ein Großteil der Belegschaft mit der Idee, einen Betriebsrat als Ansprechpartner zu haben, gut identifizieren kann“, ergänzt Kropp. „Ich wünsche Stefan Windhofer und seinem Team alles Gute und viel Erfolg bei dieser schönen Aufgabe.“
 
Stefan Windhofer ist 40 Jahre alt, wohnt in Hallein, ist verheiratet und hat zwei Töchter. Fit hält er sich mit Crossfit, Berggehen und Mountainbike fahren. 
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kompass 4.0: Digitalisierung beschreiben, Veränderung mitgestalten

Es geht um dich! Es geht um uns! Es geht um die Zukunft unserer Jobs!
08.07.2021

"Sich für KollegInnen einsetzen, Ungerechtigkeiten aufzeigen"

Roswitha Grammer, Betriebsratsvorsitzende bei TCG Unitech, im Videointerview
06.07.2021

Ein Betriebsrat zeigt, wie’s geht!

Mit Betriebsvereinbarung zur 33-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich
28.06.2021

Mehr BetriebsrätInnen braucht das Land

Drei Folder veranschaulichen die Vorteile einer Betriebsratsgründung.
14.06.2021

Teamwork macht den Unterschied

Folder: Die Vorteile einer Betriebsratsgründung für Unternehmen

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.