www.proge.at

Kollektivvertrag für Nichtmitglieder

Ohne Mitglieder gibt es keine starken Gewerkschaften und keine Kollektivverträge.

Nur viele Mitglieder verleihen den Gewerkschaften am Verhandlungstisch Stärke. Denn ohne Mitglieder gibt es keine Gewerkschaften. Ohne Gewerkschaften gibt es keine Kollektivverträge und ohne Kollektivverträge gäbe es die meisten der festgeschriebenen und von vielen als selbstverständlich erachteten Rechte für die ArbeitnehmerInnen nicht.

Denn nur im Kollektivvertrag sind Dinge wie

  • Urlaubsgeld,
  • Weihnachtsgeld,
  • faire Arbeitszeiten,
  • Zulagen,
  • oder Aus- und Weiterbildung

festgeschrieben und geregelt.

Außerdem verhandelt die Gewerkschaft jedes Jahr steigende Löhne und Lehrlingseinkommen.

Das alles ist nur möglich, weil es zum Glück Mitglieder gibt!

JE MEHR MITGLIEDER,
umso stärkere Gewerkschaften
und umso bessere Kollektivverträge!

Klingt doch gut, oder?

Das könnte Sie auch interessieren

18.08.2021

Streit um faire Mindestlöhne in Europa

Befürworter und Gegner - Hintergrund zum Richtlinienentwurf der EU-Kommission.
21.07.2021

Urlaub in Corona-Zeiten

Welche Rechte und Pflichten haben ArbeitnehmerInnen, wenn sie diesen Sommer verreisen?
21.07.2021

Arbeitsministerium will Förderung für muttersprachliche Beratung einstellen

Hilf mit, das erfolgreiche ÖGB-Projekt gegen Lohn- und Sozialdumping zu erhalten!
29.06.2021

Regierung plant weiteren Angriff auf ArbeiterInnen

Parlamentarische Nacht- und Nebel-Aktion: Massive Eingriffe ins Sonderunterstützungsgesetz geplant
24.06.2021

Nicht auf ProduktionsmitarbeiterInnen vergessen

Flexible Lösungen bei Maskenpflicht im Sinne der Beschäftigten gefordert
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.