www.proge.at

Metaller-KV: Erstes Streikziel erreicht!

Arbeitgeber kehren an Verhandlungstisch zurück

Die Beschäftigten der Firma Georg Fischer in Herzogenburg fassten am 4. November einen Streikbeschluss.
Warnstreik bei Georg Fischer Die Beschäftigten der Firma Georg Fischer in Herzogenburg fassten am 4. November einen Streikbeschluss.

Die rund 350 Warnstreiks in den Betrieben der Metallindustrie zeigen Wirkung. Am Samstag findet die nächste Verhandlungsrunde der Gewerkschaften PRO-GE und GPA mit dem Fachverband der Metalltechnischen Industrie (FMTI) statt. Eines der Streikziele – nämlich die Rückkehr der Arbeitgeber an den Verhandlungstisch – wurde somit erreicht.

„Die Solidarität in den Betrieben ist unsere größte Stärke im Kampf um einen guten Kollektivvertragsabschluss. Die Arbeitgeber sind nun am Zug und müssen ein abschlussfähiges Angebot unterbreiten. Sollte es bei der Verhandlung keine Einigung geben, werden die Streiks kommende Woche ausgeweitet“, betonen Rainer Wimmer (PRO-GE) und Karl Dürtscher (GPA).

Die fünfte Verhandlungsrunde findet in Eugendorf (Salzburg) statt.

Video: Warnstreik der Aufzugsmonteure in Wien

Das könnte Sie auch interessieren

20.01.2022

Elektrizitätsversorgungsunternehmen: KV-Verhandlungen gestartet

Noch keine Einigung in erster Runde, Fortsetzung am 26. Jänner
19.01.2022

KV-Abschluss Raiffeisen Lagerhäuser Steiermark

Neuer Mindestlohn: € 1.719,00
18.01.2022

Mineralölindustrie: Löhne werden um 3,9 Prozent erhöht

Lehrlinge erhalten im Durchschnitt um 7,9 Prozent mehr
18.01.2022

FloristInnen und BlumeneinzelhändlerInnen: + 3,22 Prozent

Plus 6,34 Prozent mehr für Lehrlinge
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.