www.proge.at

Solidarität mit der Ukraine

Die Produktionsgewerkschaft hat in einem Brief an die ukrainischen Partnergewerkschaften der Bevölkerung und den ArbeiterInnen in der Ukraine ihre Solidarität ausgesprochen und ihre Unterstützung zugesagt.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Liebe Freunde,

Mit großer Sorge und voller Empathie verfolgen wir die Nachrichten über die dramatische Lage in eurem Land und die Eskalation des Krieges. 

Die Österreichische Produktionsgewerkschaft verurteilt im Einklang mit der österreichischen Gewerkschaftsbewegung die Invasion und den militärischen Angriff auf die Ukraine auf das Schärfste. Krieg und Aggression können niemals die Lösung für politische Konflikte sein. Die territoriale Integrität und Souveränität eines in Sprache, Tradition und Kultur so nahen Nachbarlandes wie die Ukraine ist von der russischen Regierung zu respektieren und diese Invasion stellt einen Verstoß gegen die UN-Charta dar.

Krieg und Besatzung zerstören Arbeitsplätze, gefährden Leben und Existenzgrundlagen und bringen großes Leid über Arbeiter, ihre Familien und Gemeinden. Das Leid wird auch Arbeiter und Menschen in Russland und Europa betreffen, wenn die Folgen des Konflikts und der verhängten Sanktionen spürbar werden. Dramatische Preiserhöhungen, Betriebsschließungen und eine Verschlechterung der wirtschaftlichen und sozialen Situation sind die Folgen. Dass in Russland tausende Menschen auf die Straße gehen, um gegen diesen Krieg zu protestieren, zeigt, dass auch viele Menschen in Russland einen solchen Krieg nicht wollen.

Wir als PRO-GE unterstützen die gemeinsame Erklärung unseres internationalen Verbandes IndustriALL Global und IndustriALL Europe, die Russland auffordert, den Angriff sofort zu stoppen und die russische Armee aus der Ukraine abzuziehen und Verhandlungen in gutem Glauben fortzusetzen.

Verhandlungen sind der einzige Weg, um dauerhafte Sicherheit, Demokratie, Achtung der Menschen- und Gewerkschaftsrechte, Frieden und Wohlstand für die Menschen in der Ukraine, Russland und Europa zu erreichen. Wir appellieren an die internationale Gemeinschaft, die EU und unsere Regierung, ihre Anstrengungen zu verstärken, um für einen Waffenstillstand zu vermitteln, humanitäre Hilfe zu leisten und denjenigen, die aus der Ukraine fliehen, Asyl und Unterstützung anzubieten.

Unsere Gedanken sind bei euch, unseren Kollegen in den ukrainischen Gewerkschaften und wir stehen hinter euch, um euch Unterstützung zu leisten. 

Mit solidarischen Grüßen

Rainer Wimmer
Bundesvorsitzender

Unsere Solidarität und unsere Spenden helfen beim Helfen!

Sie ermöglichen den hunderttausenden Menschen auf der Flucht eine menschenwürdige Ankunft in Ländern fern ihrer Heimatorte. Vielen Dank für deine Solidarität und deine Unterstützung im Voraus!

ÖGB – Hilfe für die Ukraine
Spendenaktion der Volkshilfe
Nachbar in Not - Hilfe für die Ukraine
Spendenaktion des Arbeiter-Samariter-Bunds Österreichs

Das könnte Sie auch interessieren

13.06.2022

#MeatTheStandards

Effat-Kampagne für mehr Fairness im Fleischsektor gestartet
10.06.2022

Mangelnder Menschenrechtsschutz in der Schuh- und Lederindustrie

Fünf von zehn Unternehmen verweigern Auskünfte über ihre Lieferketten
08.06.2022

EU-Mindestlohnrichtlinie nimmt nächste Hürde

Trilog-Einigung: Wichtige Gewerkschaftsforderungen übernommen
18.05.2022

Appell an den neuen Landwirtschaftsminister

52 Organisationen fordern ökologisch und sozial nachhaltige Agrarwirtschaft
02.05.2022

Streik bei UPM endet mit Einigung

Finnische PapierarbeiterInnen nehmen nach 112 Tagen Ausstand die Arbeit wieder auf
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.