Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

Erwerbsgärtnereien und Baumschulen Salzburg

Drei Prozent mehr Lohn, durchschnittlich 10,47 Prozent mehr Lehrlingsentschädigung

Für die Arbeiterinnen und Arbeiter in den Erwerbsgärtnereien und Baumschulen im Land Salzburg hat die Produktionsgewerkschaft am 18. Dezember einen erfolgreichen Abschluss erzielt.

Das Ergebnis im Detail:

  • Erhöhung der KV-Löhne um 3%
  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um durchschnittlich 10,47%
    • 1. Lehrjahr +60 €
    • 2. Lehrjahr +55 €
    • 3. Lehrjahr +65 €
  • Lohngruppe 3: Gelernte Blumenverkäufer und -binder wird gestrichen und in die Lohngruppe 2 integriert
  • Lohngruppe 4: Mindestlohn wird um 7% erhöht auf 1.401,3
  • Aufrechterhaltung bestehender Überzahlungen
  • Verlängerung „Flexible Arbeitszeit“ (diese Regelung ist befristet bis 31.12.2019)
    • Ergänzungen:
      Eine Erkrankung unterbricht sofort den Verbrauch von Zeitguthaben
      Die Arbeitszeit endet in den Monaten April und Mai an Samstagen um 17 Uhr
      Die Unterschreitung der 32 Stunden ist dann möglich wenn der Ausgleich in ganzen Tagen stattfindet
  • Neuer Mindestlohn € 1.401,3
  • Geltungstermin: 1. Jänner 2019
  • Laufzeit: 12 Monate

Das könnte Sie auch interessieren

04.08.2020

Konditorengewerbe Salzburg

KV-Löhne +2,0 Prozent, Lehrlingsentschädigungen +3,3 Prozent
30.07.2020

Liebherr Bischofshofen plant Lohnkürzungen

KV-Wechsel bedeutet für Beschäftigte Einkommensverlust von bis zu 30 Prozent.
23.07.2020

Gewerbliche Forstunternehmen: Zwei Prozent mehr Lohn

160 Euro Corona-Zulage
16.06.2020

Ausbeutung in Mannsdorfer Spargelbetrieb

Kein Einzelfall – Arbeitsbedingungen in der Landwirtschaft müssen verbessert werden
05.06.2020

Salzburger Leiharbeiter per WhatsApp "rausgeschmissen"

PRO-GE kritisiert Missbrauch von "einvernehmlichen Auflösungen" in der Arbeitskräfteüberlassung

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.