Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

KV-Abschluss Wiener Weinbaubetriebe

2,4 bis 2,7 Prozent mehr Lohn ab 1. Jänner

Bei der Lohnverhandlung für die DienstnehmerInnen in den Weinbaubetrieben Wien konnte die PRO-GE nachstehenden Abschluss erreichen:

Das Ergebnis:

  • Erhöhung in den Lohnkategorien zwischen +2,4% und +2,7%
  • Die monatliche Lehrlingsentschädigung wurde wie folgt vereinbart:
    • 1. Lehrjahr    925,00 Euro
    • 2. Lehrjahr 1.179,00 Euro
    • 3. Lehrjahr 1.423,00 Euro
  • Der neue Mindestlohn beträgt € 1.463,34
  • Geltungsbeginn: 1. Jänner 2019
  • Laufzeit: 12 Monate

Das könnte Sie auch interessieren

11.05.2020

Ökologisch reicht nicht: PRO-GE Tirol fordert Umdenken beim Gemüseanbau!

Preispolitik des Lebensmittelhandels im "Dagobert-Duck-Style"
05.05.2020

Zu wenig Personal in Bäcker-Filialen

Beschäftige müssen länger und oft unbezahlt Vorarbeiten leisten, Arbeitsdruck steigt
22.04.2020

KV-Abschluss Bayerische Saalforste Salzburg

Durchschnittliche Lohnerhöhung um 2,4 Prozent

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.