www.proge.at

Gutsbetriebe Kärnten

KV-Abschluss 2020: 1.500 Euro Mindestlohn umgesetzt

Bei der KV-Verhandlung für die DienstnehmerInnen der landwirtschaftlichen Gutsbetriebe, der bäuerlichen und anderen nicht bäuerlichen Betriebe im Bundesland Kärnten konnte die PRO-GE am 11. März 2020 nachfolgenden Abschluss erreichen.

Das Ergebnis im Überblick:

  • Die Löhne und Lehrlingsentschädigungen werden um Durchschnittlich 2,03 % erhöht, die Umsetzung der Forderung nach € 1.500,00 Mindestlohn konnte umgesetzt werden
  • Die Zulagen und die Mehrleistungspauschale konnten Durchschnittlich um 2,1 % erhöht werden
  • Neuer Mindestlohn : € 1.502,00
  • Geltungsbeginn: 1. Mai 2020
  • Geltungsdauer: 12 Monate

Das könnte Sie auch interessieren

07.12.2022

KV-Abschluss Garant Mischfutterwerke

7.5 Prozent mehr Lohn und 1.000 Euro Teuerungsprämie
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.