www.proge.at

MAN Steyr: Gewerkschaften und Betriebsrat sehen konstruktives Gesprächsklima

Erste Annäherungen in Fragen des Sozialplans – Verträge müssen aber eingehalten werden

Die Gewerkschaften PRO-GE und GPA sowie die Betriebsratskörperschaften des MAN-Werks in Steyr bewerten die am Mittwoch abgehaltenen Gespräche zum Sozialplan positiv. „Das Gesprächsklima ist konstruktiv gewesen und zum ersten Mal hat die MAN-Konzernleitung Entgegenkommen bei einem Sozialplan nach deutschem Vorbild signalisiert“, halten Arbeiterbetriebsrat Helmut Emler und Angestelltenbetriebsrat Thomas Kutsam fest.

Ebenso habe man Fortschritte bei der Frage möglicher anderer Investoren gemacht. So sei festgehalten worden, dass Nachnutzungskonzepte unter Beteiligung der MitarbeiterInnen möglich seien, wenn ein entsprechendes industrielles Konzept vorgelegt werde und es keine Konkurrenzprodukte gebe. Auch die Erfüllung der im Standortsicherungsvertrag festgehaltenen Investitionszusage werde laut den Verhandlern des MAN-Konzerns mit dem MAN-Vorstand besprochen.

Die Betriebsräte weisen darauf hin, dass man die Einhaltung der Verträge weiterhin einfordere. „Es ist erfreulich, dass heute eine Verhandlung auf Augenhöhe stattgefunden hat und Arbeitnehmer und Arbeitgeber nun gemeinsam an Lösungen arbeiten können. Dennoch verlangen wir, dass die Zusagen, die den ArbeitnehmerInnen in den letzten Jahren gemacht wurden, eingehalten werden“, sagen Emler und Kutsam. Die nächste Verhandlung findet am 12. Mai statt.

Das könnte Sie auch interessieren

21.02.2022

KV-Abschluss 2022 Gutsbetriebe Oberösterreich

Zwischen 3,2 und 3,4 Prozent mehr Lohn ab 1. März
07.02.2022

„Gewerkschaftsmitglieder sind unser Rückgrat“

Roswitha Grammer, BRV bei TCG-Unitech im Podcast

Lederindustrie: Warnstreiks beschlossen – Streikfreigabe erteilt

Beschäftigte bei Betriebsversammlungen einstimmig für Kampfmaßnahmen
03.12.2021

Wie können Klimaziele erreicht und Industrie-Arbeitsplätze trotzdem erhalten werden?

Interview mit Luc Triangle, Generalsekretär von industriAll European Trade Union
03.12.2021

Die Zukunft der Produktion

Die Industrie in Europa steht vor gewaltigen Herausforderungen: Klimaschutz, Digitalisierung und Globalisierung werden schon in naher Zukunft die Produktion von Grund auf verändern.
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.