Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

E-Mail-Aktion: Das Parlament kann CETA noch stoppen

Video/Fotos: Protestaktion direkt vor dem Ministerrat.

Nachdem der Ministerrat am 16. Mai die Ratifikation von CETA auf den Weg gebracht hat, sind nun die Abgeordneten am Zug. Die Plattform "Anders Handeln" startete daher  eine E-Mail-Aktion. Menschen können dabei online direkt an die Pro-CETA-Abgeordneten von ÖVP, FPÖ und NEOS appellieren, das Abkommen noch abzulehnen.

> Link zur Mail-Aktion auf www.anders-handeln.at

Protestaktion direkt vor dem Ministerrat

Bei einer Protestaktion vor dem Bundeskanzleramt bekräftigten VertreterInnen von Anders Handeln die zentralen Kritikpunkte an CETA: CETA schafft Sonderklagerechte für Konzerne, höhlt die Daseinsvorsorge aus, verschafft Konzernen und Industrielobbys mehr Einfluss auf Gesetze, hebelt das Vorsorgeprinzips aus usw.

 

 

> Fotos von der Aktion

Breite Ablehnung gegen CETA

Laut Umfragen lehnen rund dreiviertel der ÖsterreicherInnen CETA ab – in allen Wählergruppen ist eine klare Mehrheit dagegen. Mehr als 400 Städte und Gemeinden stellen sich per Gemeinderatsbeschluss gegen die geplanten Konzern- und Deregulierungsabkommen. Auch im Nationalrat wurde immer wieder mit breiter Mehrheit kritisch gegen CETA und TTIP Stellung bezogen. Ebenso haben die Bundesländer und der Bundesrat mehrfach Beschlüsse gegen das vorliegende Abkommen gefasst.

Das könnte Sie auch interessieren

28.04.2020

Arbeiten ohne Papiere in der Corona-Krise

UNDOK fordert Zugang zu sicheren Arbeitsbedingungen, Gesundheitssystemen und Sozialleistungen für alle!
11.03.2020

Anders Handeln-Konferenz am 11./12. März abgesagt

Ersatzprogramm: Webinare mit Richard Kozul-Wright und Werner Raza
18.02.2020

Ein gutes Leben für alle braucht eine andere Globalisierung

Konferenz am 11. und 12. März ist abgesagt.
18.10.2019

Anders Handeln: Aktionstour von Genf nach Wien

Bei UNO-Verhandlungen könnte die Macht von Konzernen ausgeweitet oder eingegrenzt werden.
19.09.2019

EU-Mercosur Abkommen gestoppt!

Erfolg im Kampf für Menschenrechte, Arbeitnehmer- und Umweltschutz
19.09.2019

WearFair +mehr mit Schwerpunkt Sport

PRO-GE ist von 4. – 6. Oktober in der Tabakfabrik Linz mit dabei.
28.08.2019

Wie stehen die NR-KandidatInnen zu EU-Mercosur?

Online-Aktion forderte Verpflichtungserklärung ein.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.