www.proge.at

Wimmer: Köstinger-Rücktritt ist gute Nachricht für Beschäftigte in der Landwirtschaft

Situation der ErntearbeiterInnen muss verbessert werden

„Der Rücktritt von Elisabeth Köstinger ist eine gute Nachricht für die Beschäftigten in der Landwirtschaft, denn sie hat nichts unternommen, um ihre Situation zu verbessern – im Gegenteil“, so der Vorsitzende der Produktionsgewerkschaft (PRO-GE), Rainer Wimmer. Er erinnert daran, dass sich Österreich unter Köstingers Federführung an die Spitze jener Länder gesetzt hatte, die das Festschreiben einer sozialen Dimension in der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) verhindern wollte. „Köstinger ist vehement dafür eingetreten, die üppigen EU-Agrarförderungen auch an jene Landwirte auszuzahlen, die die ArbeitnehmerInnenrechte mit Füßen treten. Das war beispielhaft für ihre Politik“, erläutert Wimmer.

„Wer immer Köstinger in diesem Ressort nachfolgt, muss endlich die Situation der Erntearbeiterinnen und Erntearbeiter ernst nehmen und Verbesserungen unterstützen“, fordert Wimmer. Die österreichische Landwirtschaft sei von diesen Arbeitskräften, die überwiegend aus dem Ausland kommen, abhängig. Das habe die Corona-Pandemie eindrücklich gezeigt. „Diese Menschen, die maßgeblich zur Lebensmittelproduktion beitragen, haben sich endlich faire Bedingungen verdient. Dafür braucht es höhere Löhne, bessere Kontrollen gegen Lohndumping und das Bewusstsein, dass Klientelpolitik für Großbauern allein nicht ausreicht, um unsere Versorgung sicherzustellen“, betont der Gewerkschaftsvorsitzende.

Das könnte Sie auch interessieren

18.05.2022

Appell an den neuen Landwirtschaftsminister

52 Organisationen fordern ökologisch und sozial nachhaltige Agrarwirtschaft
12.05.2022

Fairness für ErntearbeiterInnen bleibt wieder einmal auf der Strecke

Ratifizierung von ILO-Konvention im Sozialausschuss des Nationalrates an Regierungsparteien gescheitert
28.04.2022

Erntearbeit: Ausbeutung hat wieder Saison

PRO-GE Expertin Susanne Haslinger und Sezonieri-Aktivistin Elisa Kahlhammer im ÖGB-Podcast
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.