www.proge.at

BetriebsrätInnen sehen mehr!

Gib im roten Feld rechts oben deinen Usernamen und das von dir gewählte Passwort ein und klicke auf "GO".

Wenn du noch nicht registriert bist, kannst du die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

Arbeitskräfteüberlassung: Mehr Lohn für 80.000 LeiharbeiterInnen

3,45 Prozent Lohnerhöhung ab 1. Jänner 2022

Die Gewerkschaft PRO-GE hat am 21. Dezember 2021 in der ersten Verhandlungsrunde mit den Arbeitgebern der Arbeitskräfteüberlassung Lohnerhöhungen für knapp 80.000 LeiharbeiterInnen in Österreich vereinbart. Die kollektivvertraglichen Mindestlöhne werden mit 1. Jänner 2022 um 3,45 Prozent angehoben, in der Beschäftigungsgruppe A wird der Stundenlohn noch um weitere 10 Cent erhöht. Der neue Mindestlohn beträgt damit 1.859,81 Euro.

Beschäftigungsgruppen und Stundenlöhne ab 1. Jänner 2022:

BG F Techniker € 19,95
BG E Qualifizierte FacharbeiterIn € 16,19
BG D FacharbeiterIn € 14,07
BG C Qualifizierte ArbeitnehmerIn € 12,56
BG B Angelernte ArbeitnehmerIn € 11,17
BG A Ungelernte ArbeitnehmerIn
(im 1. Jahr der Betriebszugehörigkeit)
€ 11,11

 

Das könnte Sie auch interessieren

20.01.2022

Elektrizitätsversorgungsunternehmen: KV-Verhandlungen gestartet

Noch keine Einigung in erster Runde, Fortsetzung am 26. Jänner
19.01.2022

KV-Abschluss Raiffeisen Lagerhäuser Steiermark

Neuer Mindestlohn: € 1.719,00
18.01.2022

Mineralölindustrie: Löhne werden um 3,9 Prozent erhöht

Lehrlinge erhalten im Durchschnitt um 7,9 Prozent mehr
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.