www.proge.at

Herbstlohnrunde startet am 19. September

Forderungsübergabe an alle Arbeitgeberverbände der Metallindustrie
Am 19. September startet die Herbstlohnrunde mit der Forderungsprogrammübergabe (FPÜ) der Gewerkschaften PRO-GE und GPA an die Arbeitgeberverbände der Metallindustrie.  Die Verhandlungsbasis ist die rollierende Inflation zum Verhandlungsstart, die vorraussichtlich zwischen sechs und sieben Prozent liegen wird, und die hervorragende wirtschaftliche Performance der Branche im abgelaufenen Jahr. "Wir werden ganz sicher nicht unter dieser Inflationsrate abschließen, sondern im Gegenteil, wir werden einen Reallohnzuwachs verhandeln", betont PRO-GE Vorsitzender Rainer Wimmer.
 
Spekulationen über die konkrete Höhe der gewerkschaftlichen Forderungen weist Wimmer zurück: "Es gehört zur guten sozialpartnerschaftlichen Tradition, dass unsere Forderungen erst zu Verhandlungsbeginn der Arbeitgeberseite und danach der Öffentlichkeit präsentiert werden."
 
Die Hauptverhandlungszeit für die Metallindustrie ist im Monat Oktober. Der neue Kollektivvertrag soll mit 1. November 2022 gelten. Die ersten Verhandlungstermine, nach Fachverbänden geordnet, im Überblick:
 
Metalltechnische Industrie (FMTI)
19.9.2022: Wirtschaftsgespräch im Anschluss an FPÜ 
3.10.2022: 1. KV-Runde 
 
Fahrzeugindustrie
26.9.2022: Wirtschaftsgespräch
10.10.2022: 1. KV-Runde
 
Nichteisen-Metallindustrie
23.9.2022: Wirtschaftsgespräch
7.10.2022: 1. KV-Runde
 
Bergbau/Stahl
23.9.2022:  Wirtschaftsgespräch
7.10.2022: 1. KV-Runde
 
Gießereiindustrie
20.9.2022: Wirtschaftsgespräch
18.10.2022: 1. KV-Runde
 
Gas- und Wärmeversorgungsunternehmungen
20.9.2022: Wirtschaftsgespräch
6.10.2022: 1. KV-Runde
 
Metallgewerbe startet am 22. September
 
Die Kollektivverhandlungen für die 110.000 ArbeiterInnen und 18.000 Lehrlinge des Metallgewerbes beginnen mit der Forderungsübergabe am 22. September 2022. Die erste KV-Runde ist für den 21. November angesetzt. Der Kollektivvertrag soll mit 1. Jänner 2023 gelten und umfasst viele verschiedene Berufsgruppen wie Elektrotechnik, Metalltechnik, Mechatronik, Kfz-Mechanik sowie die Gruppe der Installateure.

Das könnte Sie auch interessieren

22.09.2022

KV-Verhandlungsstart im Metallgewerbe

Forderungsprogramm übergeben, Fortsetzung am 28. November
19.09.2022

Metaller-KV: PRO-GE fordert 10,6 Prozent mehr Lohn

1.000 Euro für Lehranfänger, neuer Zuschlag für Samstagsarbeit, leichtere Erreichbarkeit der sechsten Urlaubswoche sind Teil des Forderungsprogramms
17.09.2022

32.600 bei "Preise runter!"-Demos

Gewerkschaften riefen zu Kundgebungen in allen neun Bundesländern auf
14.09.2022

Eine kurze Geschichte der Inflation

Kollektivverträge stabilisieren die Wirtschaft
08.09.2022

Hohe Erwartungen an die Herbstlohnrunde

Die einen erwarten sich kräftige Lohnerhöhungen, die anderen warnen vor einer Lohn-Preis-Spirale.
05.09.2022

Großbäcker: 6,5 Prozent mehr Lohn

Neuer Mindestlohn 1.787,40 Euro ab 1. Oktober
29.08.2022

Bäckergewerbe: KV-Löhne steigen um 6,5 Prozent

Neuer Mindestlohn beträgt 1.657,57 Euro
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.