www.proge.at

Neue ÖGB-Kampagne: Gründe einen Betriebsrat!

Sei du die starke Stimme für deine Kolleginnen und Kollegen und setz dich für mehr Fairness in der Arbeitswelt ein

"Mein Job als Betriebsrätin: für Fairness im Betrieb sorgen – indem ich mich einsetze, indem ich verhandle, indem ich unterstütze und einfach da bin." – Elvira Eisner, Betriebsratsvorsitzende Landena
Elvira Eisner, Betriebsratsvorsitzende Landena KG "Mein Job als Betriebsrätin: für Fairness im Betrieb sorgen – indem ich mich einsetze, indem ich verhandle, indem ich unterstütze und einfach da bin." – Elvira Eisner, Betriebsratsvorsitzende Landena

In der Arbeitswelt geht es nicht immer nur gerecht zu. Die Corona-Pandemie hat seit einem Jahr das Arbeitsklima in den Betrieben verschärft – und oft genug müssen die Beschäftigten den Preis für die Krise zahlen. Genau der richtige Zeitpunkt also, sich für mehr Fairness einzusetzen!

 

Wie das geht? Mit starken Betriebsräten. Der ÖGB startet daher eine Initiative mit dem Ziel, viele neue Betriebsratskörperschaften zu etablieren. In ganz Österreich beginnen in den kommenden Wochen zahlreiche Aktionen im Rahmen einer Kampagne unter dem Motto „Sei du die starke Stimme!“. Von starken Betriebsräten profitieren alle: Betriebsräte können unter anderem höhere Einkommen und Sozialleistungen verhandeln, für mehr Sicherheit und wirtschaftliche Stabilität sorgen und sich für bessere und gesündere Arbeitsbedingungen einsetzen.

 

In einem ersten Schritt möchte der ÖGB wissen, wo dich im Job der Schuh drückt. Ab sofort kannst du auf mir-reichts.at bei der großen Online-Umfrage mitmachen und sagen, was du gerne ändern würdest. Sei du die starke Stimme für deine Kolleginnen und Kollegen, der ÖGB und die PRO-GE helfen dir bei allen Schritten zur erfolgreichen Gründung eines Betriebsrates.

Das könnte Sie auch interessieren

08.08.2022

Betriebsratswahl bei Steyr Automotive

Helmut Emler als Vorsitzender des Arbeiterbetriebsrates bestätigt
03.08.2022

Urteil: Kündigungsanfechtung von Leiharbeiter erfolgreich

Auch für überlassene Arbeitskräfte gelten Diskriminierungsverbot und Gleichbehandlungsvorschriften
28.07.2022

Sonderbetreuungszeit jetzt wieder einführen!

Probleme der ArbeitnehmerInnen durch neue Regelungen lassen Regierung völlig kalt
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.