www.proge.at

KV-Abschluss gewerbliche Forstunternehmen

Neuer Mindestlohn: 1.544,24 Euro
Bei der Lohnverhandlung für die ArbeitnehmerInnen in den gewerblichen Forstunternehmen Österreichs konnte am 18. Februar 2019 ein positiver Abschluss erreicht werden.
 
Das Ergebnis im Detail:
  • Die Stundenlöhne in den Lohngruppen von 1 bis 5 werden um 2,60 Prozent erhöht.
  • Erhöhung der Gerätefahrer- und Partieführerzulage um 2,60 Prozent.
  • Die Lehrlingsentschädigung wird ebenfalls um 2,60 Prozent erhöht.
  • Ebenso wird die Lohnkategorie Forsttechniker/in um 2,60 Prozent erhöht.
  • Die Motorsägenpauschalien für die Anschaffung und die Instandsetzung werden ebenfalls um 2,60 Prozent erhöht.
  • Änderung im Rahmenrecht:
    a
    ) Neuregelung der Reiseaufwandsentschädigungen gemäß § 5
    b) Einfügung einer Karenzanrechnungsregelung
    c) Textmäßige Überarbeitung der Dienstverhinderungsgründe § 13 an die Gesetzeslage 
 
Geltungstermin: 1. März 2019
Laufzeit: 12 Monate
 
Der neue Mindestlohn beträgt 1.544,24 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

19.01.2022

KV-Abschluss Raiffeisen Lagerhäuser Steiermark

Neuer Mindestlohn: € 1.719,00
18.01.2022

KV-Abschluss gewerbliche Gärtner- und Landschaftsgärtnereibetriebe

1.793,40 Euro neuer Mindestlohn ab 1. März 2022
18.01.2022

FloristInnen und BlumeneinzelhändlerInnen: + 3,22 Prozent

Plus 6,34 Prozent mehr für Lehrlinge
14.01.2022

Maschinenring Salzburg: +3,0 Prozent

Neuer Mindestlohn 1.567,38 Euro, gültig ab 1. Jänner 2022
14.01.2022

KV-Abschluss Land- und forstwirtschaftliche Betriebe Salzburg

Drei Prozent mehr Lohn, neuer Mindestlohn 1.666 Euro
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.