Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

KV-Abschluss Österreichische Bundesforste

2,6 Prozent mehr Lohn plus 100 Euro Einmalzahlung

Bei den von Zentralbetriebsrat, den Gewerkschaften PRO-¬GE und Öffentlicher Dienst für die Arbeiterinnen und Arbeiter der Österreichischen Bundesforste AG geführten Lohnverhandlungen wurde am 14. Jänner 2019 ein erfolgreicher Lohnabschluss erreicht.

Das Ergebnis:

  • Sämtliche Löhne und Gehälter sowie die Lehrlingsentschädigungen werden um 2,6 % erhöht.
  • Dazu erhalten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den Vollanwendungsbereich der beiden Bundesforste-KV’s fallen, eine Einmalzahlung in Höhe von 100,– Euro.
    Diese 100,– Euro Einmalzahlung erhalten auch alle Teilzeitbeschäftigten sowie alle Saisonbeschäftigten in ungekürzter Höhe.
  • Dies entspricht in Summe einem Abschluss zwischen 2,75 % und 2,98 %
  • Der neue Mindestlohn beträgt € 1.694,10
  • Geltungszeitraum: 1.1.2019 – 31.12.2019
     

Das könnte Sie auch interessieren

16.04.2019

KV Bayerische Saalforste: Lohnerhöhung von 2,8 Prozent

Neuer Mindestlohn: 1.983,14 Euro
16.04.2019

2. Runde in der chemischen Industrie ohne Ergebnis

BetriebsrätInnen-Konferenz vor der dritten Runde am 25. April
04.04.2019

Betriebsversammlungen bei privaten Forstunternehmen

Arbeitgeber sind aufgefordert monatelangen Stillstand endlich zu beenden
03.04.2019

Elektro-/Elektronikindustrie: +3,4 Prozent

Durchbruch beim Papamonat, Abfederung des Arbeitszeitgesetzes, für Lehrlinge bis zu 22 Prozent mehr Geld.
02.04.2019

Abschluss Maschinenring Steiermark

Durchschnittliche Lohnerhöhung 3,17 Prozent mit 1. April

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name