www.proge.at

KonditorInnen Salzburg: Ausbildung auch in schwierigen Zeiten

KV-Abschluss als starkes Zeichen für Fachkräfteausbildung: +7,53 Prozent im 1. Lehrjahr

Die PRO-GE Salzburg und die Landesinnung der Lebensmittelgewerbe der Wirtschaftskammer Salzburg konnten kürzlich erfolgreich einen neuen Kollektivvertrag für die ArbeiterInnen und Lehrlinge der Konditoreien abschließen. Im Schnitt steigen die Kollektivvertragslöhne ab 1. September um 1,64 Prozent, der Mindestlohn wird auf 1.555 Euro angehoben. Besonderes Augenmerk legten die Sozialpartner dabei auf Verbesserungen für die zukünftigen Fachkräfte der Branche. So steigt die Lehrlingseinkommen im Schnitt um 4,23 Prozent, im ersten Lehrjahr sogar um bis zu 7,53 Prozent.

„Gut ausgebildete Fachkräfte werden immer gesucht. Fundiertes Wissen, die Liebe zum Beruf und handwerkliches Können sind die solide Basis, auf der die Fachkräfte von morgen aufbauen können. Das sehen auch die Arbeitgeber so, denn talentierte junge Menschen sind immer gefragt. Der Kollektivvertrags-Abschluss ist erneut ein starkes Zeichen für die in dieser Branche so wichtige Fachkräfteausbildung. Der Lehrberuf gewinnt dadurch auch für Jugendliche an Attraktivität“, so PRO-GE Landessekretär Daniel Mühlberger.

KonditorInnen oder „ZuckerbäckerInnen“ stellen alle Arten von Konditorwaren her, vor allem Torten, Kuchen aus verschiedenen Teigen, Zuckerwaren (z.B. Marzipanerzeugnisse, Zuckerl), Obsterzeugnisse (z.B. Marmelade, Gelees, Dick-Obst) oder auch Schokoladewaren (z.B. Bonbons und Konfekt). Zurzeit werden in Salzburg in 40 Lehrbetrieben mehr als 60 Konditorlehrlinge ausgebildet.

Der Abschluss im Detail:

  • Erhöhung der KV-Löhne im Durchschnitt 1,64 %
1. Erstgeselle/in, Gehilfe/in: 1.930,00 Euro  
2. Gesellen/innen nach dem 3. Gesellenjahr: 1.775,00 Euro  
3. Gesellen/innen vom 1. Bis 3. Gesellenjahr: 1.638,00 Euro  
4. Arbeitnehmer/innen: 1.555,00 Euro  
4a. Arbeitnehmer/innen (5 J. im gleichen Betrieb: 1.575,00 Euro  
5. Ladner/innen und Servierer/innen: 1.555,00 Euro  
  • Erhöhung der Lehrlingseinkommen im Durchschnitt 4,23 %
1. Lehrjahr von 465 auf 500 Euro  
2. Lehrjahr von 620 auf 640 Euro  
3. Lehrjahr von 775 auf 790 Euro  
  • Neuer Mindestlohn: 1.555 Euro
  • Geltungsbeginn: 1. September 2021
  • Laufzeit: 12 Monate 
 

Das könnte Sie auch interessieren

23.09.2021

Großbäcker: KV-Löhne werden um 2,11 Prozent erhöht

Neuer Mindestlohn: 1.678,31 Euro
23.08.2021

Mühlenindustrie: Durchschnittliche Lohnerhöhung von 2,47 %

Der neue kollektivvertragliche Mindestlohn beträgt 2.019,22 Euro.
26.07.2021

Mühlengewerbe: Lohnerhöhung von 2,4 Prozent im Durchschnitt

Neuer Mindestlohn: 1.640 Euro
23.07.2021

KV-Abschluss Mischfuttergewerbe

Ab 1. August 2,36 Prozent mehr Lohn im Durchschnitt
14.07.2021

Haas/Pez Abschluss 2021

Durchschnittlich 1,74 Prozent Lohnerhöhung
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.