Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

BetriebsrätInnen sehen mehr!

Gib im roten Feld rechts oben deinen Usernamen und das von dir gewählte Passwort ein und klicke auf "GO".

Wenn du noch nicht registriert bist, kannst du die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

KV-Abschluss Süßwarenindustrie

3,0 Prozent Lohnerhöhung und mehr bezahlte Pausen

Bei den Lohnverhandlungen für die Beschäftigten der Süßwarenindustrie Österreichs erzielte die PRO-GE am 12. Dezember einen erfolgreichen KV-Abschluss.

Das Ergebnis im Überblick:

  • Erhöhung der KV-Löhne inkl. DAZ um 3,0 %
  • Begünstigungsklausel für die Beibehaltung bei Überzahlung
  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um 3,2 %
  • Freizeitoption
  • Neuer Mindestlohn: € 1.741,74
  • Geltungsbeginn: 1. Jänner 2019
  • Laufzeit: 12 Monate

Arbeitszeit:

  • Vor der Leistung einer 11. und 12. Arbeitsstunde/3. und 4. Überstunde am Tag ist das Einvernehmen mit dem Betriebsrat herzustellen
  • Bei Leistung einer 11. und 12. Arbeitsstunde/3. und 4. Überstunde am Tag ist jeweils eine bezahlte Pause von 10 Minuten zu gewähren
  • Umziehzeiten: Als Ersatz/Abgeltung für das An- und Ablegen von vorgeschriebener Arbeitskleidung sind pro Schicht/Arbeitstag „Kurzpausen/Umziehzeiten“ im Gesamtausmaß von 8 Minuten zu gewähren (ergibtbei eine 5-Tage-Woche und 47 Arbeitswochen bezahlte Pausen im Ausmaß von 4,07 Arbeitstage im Jahr)
  • Geltungstermin für alle 3 Regelungen: 1. März 2019

Das könnte Sie auch interessieren

18.01.2019

KV-Abschluss EVU

Löhne steigen um 3,4 Prozent und höhere Zuschläge für Überstunden
17.01.2019

Malzindustrie: +2,9 bis +3,0 Prozent

Neuer KV-Mindestlohn 1.898,60 Euro
17.01.2019

Kelly GesmbH: Bis 3,54 Prozent mehr Lohn

Stufenplan für 1.500 Euro Mindestlohn bis 1. Jänner 2020
17.01.2019

KV-Abschluss Kaffeemittelindustrie

2,85 Prozent Lohnerhöhung, neuer Mindestlohn 1.601,54 Euro
15.01.2019

KV-Abschluss Österreichische Bundesforste

2,6 Prozent mehr Lohn plus 100 Euro Einmalzahlung

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name