Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

Corona-Tausender für alle, die vor Ort in Betrieben arbeiten

ArbeitnehmerInnen nicht nur mit schönen Worten loben, sondern Taten setzen.

Rainer Wimmer, Bundesvorsitzender der PRO-GE
Rainer Wimmer, Bundesvorsitzender der PRO-GE Rainer Wimmer, Bundesvorsitzender der PRO-GE
Abertausende Menschen arbeiten seit Wochen tagtäglich in den Betrieben, um die Versorgung Österreichs mit den wichtigsten Gütern zu garantieren und die heimische Wirtschaft sowie das Land am Laufen zu halten. Das betrifft zum Beispiel die Arbeiterinnen und Arbeiter in den Produktionsbetrieben, der Landwirtschaft oder im Infrastrukturbereich. Sie arbeiten vor Ort, da für sie ist Home-Office keine Option. In den Betrieben und am Arbeitsweg sind sie daher einer höheren Gefährdung ausgesetzt bzw. arbeiten bedingt durch die gesetzten Schutzmaßnahmen unter erschwerten Bedingungen. 
 
 
„All diesen Menschen gebührt ein großes Danke! Um ihren Einsatz auch finanziell zu honorieren, fordert die PRO-GE zusammen mit dem ÖGB eine steuerfreie Zahlung von 1.000 Euro an alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die in den vielen Betrieben, Werkstätten, in den Spitälern und sozialen Einrichtungen, im öffentlichen Dienst, im Verkehrs- und Transportbereich oder auf Baustellen weiterarbeiten mussten“, so der Bundesvorsitzende der PRO-GE, Rainer Wimmer.
 
"All diesen Menschen gebührt ein großes Danke!"
Rainer Wimmer, Bundesvorsitzender der PRO-GE
 
Es sei an der Zeit, dass sich die großartigen Leistungen auch im Geldbörsel niederschlagen. „Gerade jene Beschäftigten, die tagtäglich in die Arbeit gefahren sind und sich der Gefahr der Ansteckung ausgesetzt haben, sollten mit dem Corona-Tausender ein Stück Anerkennung bekommen“, sagt Wimmer und fordert die Bundesregierung auf, die  ArbeitnehmerInnen nicht nur mit schönen Worten zu loben, sondern das großartige Engagement  der ArbeitnehmerInnen auch endlich mit konkreten Taten zu honorieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.