www.proge.at

Bekleidungsindustrie: KV-Löhne steigen im Schnitt um 3,95 Prozent

Zweite Etappe zur Erreichung des Mindestlohns von 1.500 Euro
Die Sozialpartner der Bekleidungsindustrie/Industrielle Wäschereien konnten sich in der Kollektivvertragsverhandlung 2018 auf 1500 Euro Mindestlohn/-gehalt bis Ende 2020 einigen. Es werden die KV-Grundlöhne/-gehälter in mehreren Etappen angehoben und so ein Meilenstein auch für die Beschäftigten in der Bekleidungsindustrie/Industrielle Wäschereien erreicht.
 
Entsprechend dem Mehr-Jahresabschluss und Stufenplan zur Erreichung von 1500 Euro Mindestlohn ergibt sich für heuer folgender KV-Abschluss:
 
Lohnrechtliche Verbesserungen:
 
KV-Löhne: 
  • 2. Etappe im Stufenplan zur Erreichung von 1500 Euro Mindestlohn
  • 3,95 Prozent im Durchschnitt auf die Lohntabellen zum 1.7.2019 (bis zu + 5,07 % in den untersten Lohngruppen)
 
KV-Gehälter: 
  • Entsprechend dem Stufenplan zur Erreichung von 1500 Euro Mindestgehalt 
  • In den untersten Verwendungsgruppen gemäß Gehaltstabelle festgesetzt
  • 2,13 % alle anderen Mindestgrundgehälter (laut Stufenplan + 0,2 % zuzüglich der durchschnittlichen Inflationsrate)

+ 2,13 % IST-Löhne/Gehälter (laut Stufenplan + 0,2 % zuzüglich der durchschnittlichen Inflationsrate)

+ 2,43 % Lehrlingsentschädigungen (laut Stufenplan + 0,5 % zuzüglich der durchschnittlichen Inflationsrate)

Urlaubszuschuss 2019 wird auf Basis der neuen Werte gerechnet, unabhängig vom Auszahlungstermin.

Der neue Mindestlohn beträgt: 1.352,69 Euro

 
Laufzeit: analog zum Stufenplan (Die Erhöhung der Löhne/Gehälter vom 1.7.2019 gilt bis 30.6.2020); Es wurde vereinbart, dass im Juni 2020 wieder ein Wirtschaft- und Rahmenrechtsgespräch stattfindet.
 
Geltungsbeginn: 1. Juli 2019
 

Das könnte Sie auch interessieren

01.02.2023

EVU: Abschluss in sechster Verhandlungsrunde

KV- und Ist-Löhne steigen zwischen 8,6 und 9,6 Prozent, Lehrlingseinkommen um durchschnittlich 10 Prozent
30.01.2023

Fruchtsaftindustrie: 8,5 Prozent mehr Lohn

200 Euro Teuerungsprämie; 900 Euro Lehrlingseinkommen im ersten Lehrjahr
23.01.2023

KV-Abschluss Mineralölindustrie: +9,5 Prozent

Neuer Mindestlohn 2.370,81 Euro ab 1. Februar 2023
18.01.2023

EVU: Betriebsversammlungen werden einberufen

Weiterhin kein KV-Abschluss, nächste Verhandlung am 31. Jänner
18.01.2023

Essig-, Essenzen- und Spirituosenindustrie: +8,15 Prozent

Rückwirkend mit 1. Jänner, neuer Mindestlohn 1.919,07 Euro
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.