www.proge.at

Wozu Kollektivverträge?

Nur Kollektivverträge sorgen für höhere Löhne und faire Arbeitsbedingungen.

Entgegen einer viel verbreiteten Meinung gibt es keine gesetzlichen Lohn- und Gehaltserhöhungen. Auch Urlaubs- und Weihnachtsgeld stehen in keinem Gesetz. Und bei der Arbeitszeit legt das Gesetz nur den Rahmen fest, regelt aber zum Beispiel nicht wie Schichtarbeit, Feiertagsarbeit, Überstunden oder Mehrarbeit zu entlohnen sind und was dafür an Zuschlägen zu bezahlen ist.
Das alles und noch einiges mehr sichert dir nur der Kollektivvertrag!

Aktuelle Verhandlungen und Abschlüsse

Eine Gruppe Arbeiter steht vor Bierfässern und hält ein Transparent der Gewerkschaft PRO-GE mit der Aufschrift 07.12.2022

Brauer-KV: Nächste Verhandlungsrunde am 9. Dezember - Abschluss oder weitere Streiks

Kaufkraft der Beschäftigten muss gestärkt werden
Symbolbild Molkerei, Kaeserei 02.12.2022

Molkereien und Käsereien: +7,4 Prozent

Rückwirkende Lohnerhöhungen mit 1. November, Lehrlinge erhalten acht Prozent mehr
Forstarbeiter bei der Arbeit 29.11.2022

Privatforste: 8 Prozent mehr Lohn

Neuer Mindestlohn 1.953,70 Euro ab 1. Jänner
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.