Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

Kollektivvertragsabschluss Hefe- und Spiritusindustrie

Neuer Mindestlohn beträgt ab 1. Februar 1.874,71 Euro

Für die Beschäftigten der Hefe- und Spiritusindustrie wurden die Kollektivvertragsverhandlungen erfolgreich abgeschlossen.

Das Ergebnis im Detail:

  • Erhöhung der KV-Löhne um  1,5 %
  • Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen um  1,5 %
  • Erhöhung der Dienstalterszulagen um 1,5 %
  • Begünstigungsklausel für die Aufrechterhaltung der Überzahlung
  • Erhöhung der Zulagen um  1,5 %
  • Erhöhung der Zehrgelder auf € 15,02
  • Neuer Mindestlohn € 1.874,71

Geltungstermin: 1. Februar 2021
Laufzeit: 12 Monate

Das könnte Sie auch interessieren

16.04.2021

Feinkostsektor: Arbeitgeber verweigern 1.500 Euro Mindestlohn!

Branche will Angleichung der Kündigungsfristen torpedieren
09.04.2021

KonditorInnen Wien: Höhere Löhne ab 1. April

Meisterzulage wird um zwei Euro erhöht
30.03.2021

KonditorInnen OÖ: Löhne steigen im Durchschnitt um 2,23 Prozent

Drei Lohnkategorien überproportional erhöht
26.03.2021

KV-Abschluss Arbeitskräfteüberlassung: Löhne steigen um 1,45 Prozent

Der neue Mindestlohn beträgt 1.781,14 Euro
26.03.2021

FFP2-Maskenpflicht: PRO-GE fordert Erschwerniszulage für Monteure

Arbeitsalltag wird durch Corona-Maßnahmen erheblich erschwert.

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.