www.proge.at

Aktuelle Ausgabe der "Glück auf!"

Herbstlohnrunde 2021: Ein Danke wird nicht reichen!

Kampf um kräftiges Lohnplus
Lohnniveau und Lohnerhöhungen sind in Österreich – im Gegensatz zu einigen anderen Ländern – sehr eng mit den Kollektivvertragsverhandlungen verknüpft. Und je mehr Mitglieder die Gewerkschaften haben, desto besser ist die Verhandlungsposition der ArbeitnehmerInnen. Denn der Verteilungskampf zwischen Arbeitgebern und ArbeitnehmerInnen ist auch ein Machtkampf um gegensätzliche Interessen. Heuer wird dieser besonders spannend, denn der wirtschaftliche Aufschung ist rasant.
Seiten 6 bis 10

Interview Arbeitszeitverkürzung
Das Thema ist umkämpft, obwohl in vielen Firmen verschiedene Modelle zur Arbeitszeitverkürzung bereits Realität sind. PRO-GE Expertin Susanne Haslinger im Interview über ideologische Gräben und Trends in der Gestaltung der Arbeitszeit: „Es geht um beinharte Machtfragen“
Seite 11 und 12

Betriebsreportage Ottobock GmbH
In Wien-Simmering liegt einer der wichtigsten Forschungsstandorte der deutschen Ottobock Unternehmensgruppe. Hier werden z. B. Hand- und Knieprothesen entwickelt, gefertigt und in die ganze Welt geliefert. Beim Weltmarktführer in der Prothetik sind rund 540 Angestellte und 110 ArbeiterInnen in der Fertigung beschäftigt.
Seiten 16 und 17

Betriebsrat im Porträt
Franz Damhofer sitzt nicht nur bei Betriebsvereinbarungen fest im Sattel. In seiner Freizeit unternimmt er gerne Radtouren mit seiner Frau. Sein wichtigster Ausgleich zur Arbeit ist für den bald 50-Jährigen aber der Schwimmsport. Die „Glück auf!“ hat den sportlichen Oberösterreicher besucht.
Seiten 18 und 19

Dauerbrenner Pensionen
Wer sichere Pensionen garantieren will, muss die erste Säule stärken. Derzeit passiert aber das Gegenteil. Vorsorgekassen und Regierung unterstützen lieber die privaten Pensionsversicherungen. Mit der angeblichen Unfinanzierbarkeit des staatlichen Pensionssystems wird dafür Stimmung gemacht.
Seite 21

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.