Um dir bestmögliches Service zu bieten, speichert proge.at Informationen über deinen Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber findest Du in der Datenschutzerklärung.
www.proge.at

Herbstlohnrunde startet am 20. September

Metaller-KV: Übergabe der Forderungen für die 185.000 Beschäftigten der Metallindustrie.

Der Terminplan für die diesjährige Herbstlohnrunde steht fest: Am 20. September übergibt das Verhandlungsteam der Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp in der Wirtschaftskammer Österreich das Forderungsprogramm für die Kollektivvertragsverhandlungen Metallindustrie an alle Arbeitgeberverbände. Anschließend findet das Wirtschaftsgespräch und die erste Verhandlungsrunde mit dem Fachverband der Maschinen- und Metallwarenindustrie (FMMI) statt.

Im Vorjahr wurden die Verhandlungen für einen einheitlichen Metaller-Kollektivvertrag am 17. November abgeschlossen. Die IST-Löhne und Mindestlöhne sowie IST-Gehälter und Mindestgrundgehälter stiegen ab 1. November 2017 um 3 Prozent. Die Lehrlingsentschädigungen und Zulagen wurden ebenso um 3 Prozent angehoben. Der Mindestlohn bzw. das Mindestgrundgehalt beträgt daher derzeit 1.848 Euro.
 
Die Verhandlungstermine
 
Die Kollektivvertragsverhandlungen starten am 20. September mit der Forderungsübergabe an alle Arbeitgeberverbände. Alle geplanten Termine im Überblick:
 
Metalltechnische Industrie
02.10.
16.10.
19.10.
 
Fahrzeugindustrie
24.09.
22.10.
06.11.
 
NE-Metalle
08.10.
30.10.
05.11.
 
Bergbau/Stahl
08.10.
30.10.
05.11.
 
Gießereiindustrie
25.09.
22.10.
31.10.
 
Gas/Wärme
25.09.
31.10.

 

Das könnte Sie auch Interessieren

19.11.2018

Brauerei-KV: Gewerkschaften geben Streikfreigabe

Nach fünf Verhandlungsrunden noch immer kein ernstzunehmendes Arbeitgeber-Angebot
19.11.2018

Mineralölindustrie: KV-Verhandlungen 2019 gestartet

Forderungsprogramm übergeben, nächster Verhandlungstermin 23. Jänner
19.11.2018

Die Schieflage beseitigen

Mit dem KV-Abschluss der Metallindustrie konnten viele negative Auswirkungen des Arbeitszeitgesetzes korrigiert werden.
18.11.2018

Gewerkschaften erreichen Arbeitszeitausgleich: Hohe Zuschläge und Durchbruch bei der Gleitzeit

Mindestens 1.120 Euro mehr Lohn und Gehalt pro Jahr sowie bis zu 16 Prozent mehr für Lehrlinge
18.11.2018

Metaller-KV: Bis zu 100 Euro mehr für Lehrlinge

Erfolg für PRO-GE Jugend bei den KV-Verhandlungen der Metallindustrie
08.11.2018

Metallindustrie: Verhandlungen mit FMTI bis Sonntag unterbrochen

Siebente Runde beginnt um 11 Uhr in der WKÖ. Streikvorbereitungen für Montag laufen weiter.
09.11.2018

Metallindustrie: Warum sind die Verhandlungen gescheitert?

Auch in der 5. Runde kam es zu keiner Einigung. Die Arbeitgeber provozierten den Abbruch der Gespräche

Artikel weiterempfehlen

Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name