www.proge.at

"Sich für KollegInnen einsetzen, Ungerechtigkeiten aufzeigen"

Roswitha Grammer, Betriebsratsvorsitzende bei TCG Unitech, im Videointerview

Im August 2018 übernahm Roswitha Grammer den Vorsitz im Betriebsrat der Firma TCG Unitec im oberösterreichischen Kirchdorf. Betriebsrätin war Grammer zu diesem Zeitpunkt schon viele Jahre. "Ich bin Betriebsrätin geworden, weil ich mich schon immer für meine KollegInnen und Kollegen eingesetzt und Ungerechtigkeiten aufgezeigt habe." Das fiel einer Kollegin auf, die sich bereits im Betriebsrat engagierte. Grammer hätte das Zeug zu einer guten Betriebsrätin, befand diese und holte sie in das Betriebsratsteam.

Als Betriebsratsvorsitzende vertritt Roswitha Grammer die Interessen von 758 Arbeiterinnen und Arbeitern bei TCG Unitech. In den letzten drei Jahren haben sie und ihre KollegInnen fast 300 Gewerkschaftsmitglieder geworben. Warum eine hohe Organisationsrate für die Betriebsrätin so wichtig ist: "Das Arbeitsleben hat sich drastisch geändert, die Herausforderungen werden größer. Deswegen brauchen wir die Mitglieder, damit wir die Gewerkschaften stärken, um gemeinsam etwas zu erreichen." Die aktuelle ÖGB-Kampagne, die ArbeitnehmerInnen zur Gründung einer neuen Betriebsratskörperschaft motivieren soll, sieht die erfahrene Arbeitnehmervertreterin uneingeschränkt positiv. "Viele Beschäftigte haben keine Vertretung und es soll auch von den Arbeitnehmern ausgehen, zu sagen: Wir wollen etwas zum Besseren verändern, wir gründen einen Betriebsrat!"

Das könnte Sie auch interessieren

27.12.2021

Bosch Hallein: Betriebsrat für die MitarbeiterInnen

Betriebsrat Peter Marchl mit 96,5% gewählt
02.12.2021

Tag des Ehrenamtes - Betriebsrat garantiert Mitbestimmung

20 Betriebsräte neu gegründet
11.11.2021

Erstmals Betriebsrat bei MSD Animal Health gewählt

Willkommen in der PRO-GE Gemeinschaft!
02.11.2021

Das war die WeFair in Linz 2021

7.000 BesucherInnen informierten sich am Wochenende über nachhaltige Alternativen
22.09.2021

„Ich bin ein Mensch der Balance“

Der Schwimmsport ist der große Ausgleich von Franz Damhofer, Betriebsratsvorsitzender bei Weber Hydraulik.
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.