www.proge.at

BetriebsrätInnen sehen mehr!

Gib im roten Feld rechts oben deinen Usernamen und das von dir gewählte Passwort ein und klicke auf "GO".

Wenn du noch nicht registriert bist, kannst du die Erstanmeldung auf unserer Website selbst durchführen - Jetzt registrieren.

KV-Abschluss Schuhmachergewerbe 2023

Löhne für Orthopädieschuhmacher steigen um 8,1 Prozent, für Schuhmacher um 7,8 Prozent

Für die Arbeiterinnen und Arbeiter im Orthopädieschuhmacher- und Schuhmachergewerbe hat die PRO-GE am 24. November 2022 einen erfolgreichen Abschluss erzielt.

Das Ergebnis im Überblick:

  • +8,1 Prozent Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestlöhne (Orthopädieschuhmachergewerbe)
  • +7,8 Prozent Erhöhung der kollektivvertraglichen Mindestlöhne (Schuhmachergewerbe)
  • Lehrlingspaket mit Einkommenssteigerungen um 10,31 Prozent im Durchschnitt:
    • +75,- Euro im 1. Lehrjahr (+12,5 Prozent)
    • +75,- Euro im 2. Lehrjahr (+10,4 Prozent)
    • +8,1 Prozent OSM, +7,8 Prozent SM im 3. Lehrjahr 
    • +8,1 Prozent OSM, +7,8 Prozent SM im 4. Lehrjahr 

Der neue KV-Mindestlohn beträgt:
€ 1.697,36 (Orthopädieschuhmachergewerbe)
€ 1.674,84 (Schuhmachergewerbe)

Geltungstermin: 1. Jänner 2023
Laufzeit: 12 Monate

Das könnte Sie auch interessieren

21.03.2023

Geflügelindustrie: 9,05 Prozent mehr Lohn

150 Euro Mindesterhöhung, neuer Mindestlohn 1.772,29 Euro
21.03.2023

Asphaltierer Wien: +9,8 Prozent

Neuer Mindestlohn 2.331,73 Euro ab 1. Mai
20.03.2023

Papierindustrie startet in die Frühjahrslohnrunde

PRO-GE fordert Lohnerhöhungen und Verkürzung der Normalarbeitszeit
17.03.2023

KV-Abschluss Maschinenring Niederösterreich 2023

9,8 Prozent höhere Löhne und Lehrlingseinkommen ab 1. April
16.03.2023

Gewerbliche Forstunternehmen: +9,2 Prozent

KV-Abschluss gilt rückwirkend mit 1. März 2023
Newsletterauswahl

PRO-GE Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.